Dienstag, 12. Januar 2016

Schwesternwirtschaft

Es waren einmal zwei Schwestern, das Schnurrschönchen und die Leckere Masche, die haben so hin und her überlegt, was sie ihrer Mom denn wohl zu Weihnachten schenken könnten. Schnell haben sie sich entschieden, dass es etwas Selbstgemachtes sein soll. Es muss etwas Übermut in der Luft gehangen haben, denn sie kamen auf die wahnwitzige Idee, in kürzester Zeit eine Patchworkdecke mit Häkelapplikationen zusammen herzustellen. 

Gesagt getan. Schnell war der Stoff ausgesucht und eine kuschelige Decke für die Rückseite wurde auch bald gefunden. Auch die Häkelapplikationen hat die eine Schwester zügig fertig gehabt. Nur die andere Schwester (ich nenne hier keine Namen) kam mit der Zeit nicht hin und so kam es wie es kommen musste. 

Es ging in riesigen Schritten auf Weihnachten zu, aber die Decke wuchs nur recht mäßig. Doch die ein oder andere Nachtschicht und hier und da eine Überstunde an der Nähmaschine und am 24.12. vormittags war die Decke endlich fertig. Und so lag die Decke am Abend unter dem Weihnachtsbaum und alles war gut. 

Ende der Geschichte und jetzt endlich die Decke:


Katzen positionieren:



Die 3 Enkelkater:




Die 2 schwarzen Katzen meiner Mom, die leider nicht mehr da sind:



Endlich fertig und soooo kuschelig!






Verlinkt bei:
Creadienstag
Dienstagsdinge
Handmade on Tuesday

Kommentare:

Jeder einzelne Kommentar versüsst mir den Tag!
Vielen Dank dafür!