Dienstag, 10. Februar 2015

Manchmal muss man Dinge eben nochmal tun...

Ich habe im letzten Jahr die Farbenmix Klappentasche als Geburtstagsgeschenk für meine Schwester genäht. Sie ist mir auch ganz gut gelungen. *immernochstolzbin* Allerdings hatte ich damals schon ein mulmiges Gefühl beim Vernähen des grauen Nylonstoffes für die Außentasche. Lange Rede kurzer Sinn - Es kam wie es kommen musste, der Nylsonstoff ist an der Naht ausgefranst. Das sah ziemlich blöd aus und war auch nicht Sinn der Sache.




So konnte das natürlich nicht bleiben und musste repariert werden. Mein innerer Schweinehund flüsterte mir ins Ohr: "Mach einen Flicken drauf und gut is." Aber mein winzigkleines Gewissen rief: "Nein! Das wäre doch nur Pfuscherei! Mach es richtig!". 

Und so brüllten sich mein innerer Schweinehund und mein winzigkleines Gewissen erstmal eine Weile an, während ich mir einen Latte Macchiato genehmigte. Ich wusste natürlich, dass mein winzigkleines Gewissen Recht hatte und ich hatte ja auch längst einen grauen Canvasstoff in genau derselben Farbe besorgt, aber die große Lust überkam mich immer noch nicht. 

Nun gut, wer nicht anfängt, kann auch nicht fertig werden. Also schnappte ich mir meinen Nahttrenner und trennte die Nähte sorgfältig auf. Danach ergab sich folgendes Bild:





Schlimmer Anblick oder? 

Schnell den Canvas geschnappt und eine neue Außentasche gemacht. Das ging mir leichter von der Hand als gedacht und so war sie auch bald fertig. Dann noch alle Einzelteile wieder zusammenpuzzlen und fertig!

Ich finde, die "neue" Tasche ist von der alten nicht wirklich zu unterscheiden. 






Naja, fast nicht zu unterscheiden. Ich hatte ja noch den Flicken übrig, den ich im Laberschwall meines inneren Schweinehundes schon fertig gemacht habe. Den wollte ich noch irgendwo unterbringen. Also habe ich daraus eine kleine Applikation gebastelt, die man aber nur sieht, wenn man die Klappentasche aufklappt.




Nein, schief ist hier gar nichts, das ist nur der Blickwinkel.


Und wenn diese Tasche jetzt nochmal kaputt geht, dann landet sie auf der Müllkippe! (Aber vorher landet sie bei Creadienstag.)


Kommentare:

  1. Sehr schön!
    (Und eine Tasche mit Lebensversicherung ist ja sowieso das beste Schwestern-Geschenk).
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann die Überreste meiner alten Tasche gar nicht ertragen...
    Aber ich freue mich wahnsinnig über die "Neue"!!! Die ist sooooo schööööööön.
    Und die Tulpe erst mal....
    Louis scheint sie auch gut gefallen zu haben ;)!
    Was wünsche ich mir denn dieses Jahr zum Geburtstag?!

    AntwortenLöschen
  3. Inneren Schweinehund kenne ich auch - habe ich (leider) auch genug davon.
    Auftrennen ist so gar nicht mein Ding.
    Entweder Flicken drauf, oder komplett neue Tasche.

    Hut ab, ich hätte mir die Arbeit nicht gemacht (obwohl auch ich im tiefsten meines Inneren auch ein schlechtes Gewissen habe, siegt doch zu 95% mein ausgeprägter Schweinehund).

    LG Nine

    AntwortenLöschen

Jeder einzelne Kommentar versüsst mir den Tag!
Vielen Dank dafür!