Donnerstag, 21. Februar 2019

Diamonds are a girl's best friend

Wie hier und hier bereits zu sehen, mag ich den Schnitt Diamant von Nähkind ganz gerne. Demzufolge ist dann auch bereits das dritte Exemplar in meinen Kleiderschrank eingezogen. Ein bisschen hier und da etwas modifiziert und schon gefällt er mir noch besser als die Exemplare zuvor. Tja, was soll ich noch viele Worte verlieren. Mein Diamant:








Persönliche Empfehlung:
Stoff: Punktestoff gekauft auf dem Stoffmarkt, Milli on Dots gekauft bei Zwergenschön
Verlinkt bei: DfDaD, WoF

Donnerstag, 14. Februar 2019

Einhornliebe

Jep ich geb es zu, ich finde Einhörner ziemlich faszinierend. Das war schon lange vor dem Einhorn-Hype so und wird auch weiterhin so bleiben. Selbst den Film "Das letzte Einhorn" kann ich mir mittlerweile wieder ansehen, nachdem ich ihn in meiner Jugend so oft sehen musste, dass er mir schon fast aus den Ohren wieder herausquoll.

Und so hat das Einhorn natürlich auch Einzug in meinen Arbeitsalltag gehalten und grinst mich den lieben langen Tag von der Tür aus an und hält dabei ein Nickerchen. Einhorn müsste man sein. Mögt Ihr mal sehen? Aber schön leise sein, sonst läuft es weg:







Na, könnt Ihr es erkennen? Die Hälfte meiner Kollegen erkennt es nämlich nicht.

So, und jetzt geh ich mein Einhorn streicheln. 



Idee: Irgendwo bei Pinterest
Material: Farbiges Papier, Computer, Drucker
Verlinkt bei: DfDaD, WoF

Dienstag, 12. Februar 2019

Viel Glück!

Wer kann denn hier hier und da nicht ein wenig Glück gebrauchen? Manchmal braucht man nur ein kleines Glück, aber dann gibt es auch Tage, an denen das Glück etwas größer sein muss. Manchmal betet man förmlich um das Glück und dann wieder schneit es einfach herein, ohne dass man es für dringend nötig gehalten hat. Das Glück ist unberechenbar. 

Warum ich hier über das Glück philosophiere? Na mal sehen, vielleicht kommt Ihr selber drauf...

Passend zur kalten Jahreszeit habe ich mich an einen schönen, warmen Mantel aus Wollwalk gewagt. Ein bisschen Respekt hatte ich vor dem Zeug schon, aber das Material lässt sich superschön verarbeiten. Außerdem muss man die Kanten nicht zwingend versäubern oder säumen. 











Persönliche Empfehlung
Stoff, Knöpfe, Filz für die Pilze: Gekauft bei Stoffe.de
Schnitt: Frau Botsman gekauft bei Tante Adel (schwer abgewandelt)
Verlinkt bei: creadienstag, HoT


Donnerstag, 7. Februar 2019

Ich näh mich reich - Diamant Nr. 2

Es gibt zwar massig Schnittmuster, E-Books oder sonstige Anleitungen, aber nicht alle taugen etwas. Mal sind die Anleitungen nicht verständlich geschrieben oder die Passform geht gar nicht und manchmal kommt am Ende etwas ganz anderes heraus, als ursprünglich vorgesehen. 

Schnitte, die ich für gut befinde, nähe ich aber dann auch gerne mal rauf und runter in verschiedenen Variationen. So auch geschehen mit Diamant von Nähkind:








Persönliche Empfehlung:
Schnitt: Diamant gekauft bei Nähkind
Stoff: Herzchenschön und Graffitischön gekauft bei Zwergenschön (leider schon ausverkauft)
Verlinkt bei: DfDaD, WoF




Donnerstag, 8. Februar 2018

Es glitzert und funkelt...

... es ist ein Diamant!

Als ich die ersten Diamanten bei Facebook aufblitzen sah, dachte ich sofort, das wäre genau mein Schnitt. Ich habe zwar anfangs ein bisschen hin und her überlegt, ob ich mir das Schnittmuster kaufen soll, weil die Größen etwas schwammig angegeben sind, aber der Schnitt hat mich dann doch überzeugt. 

Mein erster Diamant gefällt mir dann auch so gut, dass ich ihn ständig anziehe. Das wird also garantiert nicht mein letzter bleiben. Diamant Nr. 2 ist daher auch schon fast fertig. 

Unter Einsatz meines kleinen Lebens habe ich dann auch ein paar Fotos von meinem Diamanten machen können. Es war wirklich stürmisch und ich meine auch gesehen zu haben, dass ein paar Meter weiter hinten ein Haus auf der Frau mit den rot-weißen Ringelstrümpfen gelandet ist..... 










Stoff: AfS und Stoffmarkt
Verlinkt bei: RUMS

Dienstag, 30. Januar 2018

Punkt für Punkt

Ich liebe ja Halstücher in allen Variationen. Selten erblickt man mich ohne etwas um den Hals. Selbst im Hochsommer versuche ich es mit einem Tuch, sehe allerdings schnell ein, dass es dafür dann doch zu warm ist. Aber im Moment ist ja gar nicht Hochsommer. Also her mit einem neuen Tuch. Und weil es so trist und grau draußen ist, soll es ein frohliches Tuch sein. 

Zum Glück habe ich vor gar nicht langer Zeit ein Stück Reststoff im Stoffladen geschnappt. Mitgenommen hab ich ihn, weil ich an roten Dingen mit weißen Punkten wirklich nicht vorbei gehen kann. Was daraus werden sollte, wusste ich aber noch nicht. Aber als Tuch macht er sich hervorragend, oder etwa nicht?




 


Stoff: Stoffrest aus dem Stoffladen
Schnitt: Keiner


Dienstag, 9. Januar 2018

Kleine Windlichter

Um meinen kleinen Blog nicht mit schwerer Hausmannskost zu überfordern, fange ich das neue Jahr mit einem kleinen und schnellen Projekt an. 

Leere Einmachgläser hat wahrscheinlich jeder zu Überfluss im Haushalt rumstehen. Etwas Klebeband, ein wenig Spitze und eine Kerze und schon bringen wir etwas Licht in die dunkle Jahreszeit. Ganz einfach!