Donnerstag, 16. März 2017

Neue Tasche - neues Glück

Hand auf's Herz, Taschen kann Frau doch niemals nie genug haben. Selbstgemachte Taschen schonmal überhaupt gar nicht. Man brauch quasi überhaupt gar keinen Grund für eine neue Tasche. Eine neue Tasche ganz dringend zu brauchen reicht als Grund völlig aus.

Für meine neue Tasche habe ich alle Zutaten vorrätig gehabt und nichts neu kaufen müssen. Da soll nochmal irgendjemand sagen, dass ein breit gefächerter Vorrat an Stoffen und Zubehör überhaupt nicht notwendig ist. Es hat schon einen Grund, dass Frau diese Dinge hamstert und hortet und ja, auch das achte Gurtband in rosa ist lebensnotwendig, schließlich sind das doch alles völlig andere Farbnuancen. 

Meine Tasche ist nach dem Freebook "TragEs" von emma-like entstanden. Ich habe dafür meine Julia-Stöffchen von Swafing angeschnitten und eine Applikation von Zwergenschön benutzt, die ich im letzten Jahr auf der CREATIVA erstanden habe. Als Verschluss dient ein KamSnap, den ich innen angebracht habe. 
















Dienstag, 7. März 2017

Mein Ordnungshelfer

Uff, schon wieder habe ich gerade mindestens 10 Minuten lang meine Schere gesucht, die ich vor gefühlten 15 Sekunden doch gerade erst aus der Hand gelegt habe. Ein Genie beherrscht das Chaos? Dann bin ich absolut kein Genie. Das Chaos holt mich immer wieder ein. Ich bräuchte einen hübschen Aufbewahrungsort für meine Scheren. Moment. Da hast du doch irgendwo mal irgendwas auf irgendeinem Blog gesehen, das hierfür perfekt wäre. 

Wer sagt's denn. Noch ist nicht alles verloren. Ziemlich schnell habe ich die Gratis-Anleitung für eine Scherenhülle bei Nina's Traumwerkstatt gefunden. Genau sowas habe ich gemeint. Rubbeldikatz war meine Scherenhülle fertig. Jetzt haben meine Scheren einen gemütlichen warmen Platz, an dem sie sich wohl fühlen können. 





Okay, das nächste Mal vielleicht ohne den Stoff zu verstärken. Ich sehe nämlich gerade dass die Spitze ziemlich blöd aussieht.

Verlinkt bei: 

Donnerstag, 2. März 2017

soft kitty warm kitty little ball of fur...

Kennt Ihr das? Ihr seht einen Stoff, das Gehirn setzt aus und alles was Ihr denken könnt ist "haben, haben haben"! Genau das ist mir bei diesem Stoff passiert. Wenig überraschend ist, dass sich auf diesem Stoff fantastillionen Katzen tummeln. Was daraus werden soll? Keine Ahnung und das ist auch vorerst egal, erstmal haben, haben haben!

Irgendwann überkam es mich. Lieblingsstoff und Lieblingsschnitt = Kitty-Ebby! Hach wie es mir gefällt! Und weil dieser Regen, dieser Wind und diese Kälte mir sowas von auf den Keks gehen, versuche ich mit der Kurzarm-Ebby mal das schöne Wetter hervorzulocken. Klappt bisher so mittelprächtig, aber ich gebe nicht auf. Nein, nein, nein!






Schnitt: Ebby von Schnittgeflüster
Verlinkt bei: RUMS

Donnerstag, 16. Februar 2017

Raglan-Retro-RUMS am DonneRstag

Es sieht ja momentan fast so aus, als würde sich der Winter - endlich! - langsam aber sicher verabschieden. Für mich kann ja schon direkt am 1. Januar, wenn die Weihnachtsfeiertage und Silvester vorüber sind, der Winter in der Mottenkiste verschwinden und der Frühling zum Vorschein kommen, aber leider fängt der Winter dann ja erst richtig an. 

Aber heute war mir so, als hätte ich einen Hauch von Frühling in der Nase gehabt. Kennt Ihr den Geruch, den der erste Frühlingstag im Jahr hat? Ich finde er riecht immer ganz besonders. Hach, ich kann es kaum erwarten. 

Für den Übergang habe ich mir aus einem Retrojersey und meinem Lieblings-Grau einen raglan.PULLi von Leni Pepunkt genäht. Der Schnitt ist super bequem. Die Ärmel sind etwas weit, aber das mag ich eigentlich sehr gerne. Was mir nicht ganz so gut gefällt ist, dass der Halsausschnitt für mich persönlich zu weit ausgeschnitten ist. Ich mag es lieber etwas enganliegender, besonders wenn es noch kühl ist. Trotzdem mag ich mein neues Shirt und deshalb schicke ich es zu RUMS.






Donnerstag, 9. Februar 2017

BulliBag

Ich steh auf Stoffbeutel. Ich hab eine ganze Schublade voll mit diesen Dingern und auch immer einen in der Tasche für den Spontaneinkauf. Zugegeben, nur wenige davon sind selbstgemacht. Deswegen war es jetzt auch wieder an der Zeit für einen schnurrschönen neuen Stoffbeutel. 

Auf Anhieb gefallen hat mir das Freebook BulliBag von lila-wie-liebe. Sie ist ganz einfach zu nähen, sieht aber trotzdem ganz entzückend aus und das Beste ist der Knopf, um das Täschlein ordentlich zusammenzuhalten. Perfekt für die Handtasche, denn bisher habe ich meine Stoffbeutel einfach gerollt und in die Tasche gestopft. 

Da im nächsten Monat wieder die Creativa ansteht, brauche ich natürlich auch dafür einen Stoffbeutel, um meine Einkäufe sicher nach Hause zu tragen. Ja, ganz sicher brauche ich nur einen einzigen Beutel für die Messe. Nein, wenn der voll ist, dann kaufe ich natürlich nichts mehr ein. Ja, ich bin mir ganz sicher. Nein, meine Nase wächst jetzt gerade nicht ins Unermessliche... Was soll denn diese Frage?

Und hier ist meine BulliBag:






Verlinkt bei: 

Donnerstag, 2. Februar 2017

Weihnachten im Februar

Häääää??? 

Nein, natürlich nicht. Aber wie das so ist, schwuppdiwupp ist Weihnachten vorbei, das Jahr sowieso, der Januar fängt ganz spontan an und ist ratzfatz auch wieder zu Ende und zack ist es Februar und ich habe mein Weihnachtsoutfit noch gar nicht gezeigt. 

Das geht ja mal gar nicht. 

Ich könnte jetzt natürlich noch kurz warten, denn bei dieser Geschwindigkeit ist ja direkt bald schon wieder Weihnachten, aber wo ich schon mal dabei bin, werfe ich direkt jetzt mal ein paar Fotos in den Blog.













Verlinkt bei: RUMS

Donnerstag, 26. Januar 2017

Basic RUMS im Januar

Basic-Teile per se kann man nie genug haben. Das ist nunmal Tatsache. Und da ich (ganz wirklich ehrlich wahr, großes Ehrenwort, kaum gelogen) natürlich viel zu wenig Basics im Kleiderschrank habe, war es mal wieder Zeit, mich an die Wilma zu setzen. 

Herausgekommen ist dabei ein Teilchen in wunderschönem Mausgrau (Grau ist mein Schwarz) mit lustigen kleinen blauen Glitzerpunkten. Ein bisschen Aufrüschen ist auch bei Basicteilen drin, deshalb habe ich die Abschlüsse mit hellblauem Vichyschrägband eingefasst (und nicht etwa, weil mir die Ärmel etwas zu kurz geraten sind). Außerdem hab ich noch eine hellblaue Paspel untergebracht und ein Rollkragen musste auch sein, denn es ist ja schließlich Winter. 

Genauso mag ich mein Basicteilchen und deswegen bin ich sehr zufrieden damit und zieh es auch unheimlich gerne an. 

Und jetzt ein paar Bildchen:












Verlinkt bei:


http://fraeuleinan.blogspot.de/
und
http://rundumsweib.blogspot.de/
Schnitt: Ebby von Schnittgeflüster in modifizierter Version